Klimapolitik: die Schule des Scheiterns

Einmal mehr zeigte eine Konferenz, dass die Klimapolitik in einem grossen Dilemma steckt: Was ökonomisch und ökologisch wirksam wäre, ist politisch nicht machbar, und was politisch möglich ist, wirkt kaum und ist trotzdem teuer. Dies stellt Hans Rentsch in einem Gastbeitrag für die NZZ fest.

von Hans Rentsch

mehr lesen

Widersprüchliche Klimapolitik

Grüne Parteien, die eine verschärfte Klimapolitik fordern, sind in verschiedenen Ländern Europas auf dem Vormarsch. Ihre Hauptforderung treibt offenbar viele Menschen um: möglichst bald sämtliche CO2-Emissionen auf null bringen – also aus allen fossilen Energien aussteigen. Doch kann dies überhaupt gelingen angesichts der wirtschaftlichen Aufholjagd Asiens und Afrikas?

von Martin Schlumpf

mehr lesen

Parteiischer Schiedsrichter

Wie bilden sich die Menschen in der Klimadebatte ihre Meinung? Das Videoteam der NZZ ging dieser Frage nach und es wandte sich auch an das Team, das diese Website betreibt. Als Gesprächspartner wählte es Martin Schlumpf aus: Der pensionierte Musikprofessor ist ein interessanter Fall, weil er sich vom Atomkritiker zum Klimaskeptiker gewandelt hat.

Martin Schlumpf konnte seine Sicht in aller Kürze darlegen. Aber dann schwenkte das Video zur Klimajugend. Und es gab deren Vertreterinnen in ihrem Alarmismus recht. Zu sehen ist es jetzt unter dem Titel "Die Klimawahl: Zwischen Fake und Fakt".

mehr lesen